Wortschatz erweitern mit Deutsch-Übungsaufgaben


4.3 / 5 bei 3 Bewertungen | 17.721 Aufrufe | Dauer: 2 Minuten




Wortschatz erweitern mit Deutsch-Übungsaufgaben

Mit einem großen Wortschatz beeindrucken wir nicht nur unsere Mitmenschen. Wir können uns vor allem treffsicherer und überzeugender ausdrücken. Diese Übungen helfen uns den eigenen Wortschatz aktiv zu erweitern.

Wie wird der Wortschatz erweitert?

In erster Linie erweitern wir den eigenen Wortschatz durch Lesen und Zuhören. Indem diese Wörter von uns selbst ausgesprochen werden, bleiben diese besser im Gedächtnis hängen. Je besser der Wortschatz der Gesprächspartner und der gelesenen Bücher, desto mehr verschiedenartiger Wörter prasseln auf uns ein und desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass wir neue Wörter in unseren eigenen Wortschatz aufnehmen können. Was im wahren Leben funktioniert, geht natürlich auch mit DVDs und Fernsehen. Genau wie bei Büchern ist dabei die Qualität des konsumierten Produkts entscheidend.

Welche Übungsaufgaben gibt es?

Neben dem Lesen von Zeitschriften und Büchern mit unterschiedlichen Autoren und Genres, ist die bewährteste Methode zur Erweiterung des eigenen Wortschatzes die Kommunikation mit anderen. Der Vorteil dabei: Die Menschen kommunizieren viel lebendiger als Bücher, die verwendete Sprache wirkt aktueller und gebräuchlicher. Menschen aus unterschiedlichen Schichten und Berufsgruppen haben auch einen sehr unterschiedlichen Wortschatz. Das sollte man sich zunutze machen. 

Übung 1: Die eigene Umgebung genau analysieren

Wir alle stoßen in unserer nahen Umgebung immer wieder auf Gegenstände, Emotionen, Farben und Eindrücke, die wir nicht mit einem uns bekannten Wort beschreiben können. Wenn wir aber dran bleiben und uns auf die Suche nach geeigneten Wörtern machen, dann lernen definitiv dazu und erfahren auf praktische Weise mit neuen Begriffen umzugehen.

Übung 2: Häufig verwendete Ausdrücke meiden

In unserem Alltag gibt es bestimmte deutsche Vokabeln, die wir zwangsläufig immer wieder verwenden. Dazu gehören Wörter bzw. Floskeln wie “zur Arbeit gehen”, “Essen machen”, “Schule”, “Kindergarten”, “Auto”, “Wetter”, “Schuhe” und viele mehr. Wenn wir versuchen diese Floskeln durch andere zu ersetzen, sind wir genötigt unseren gelebten Wortschatz zu erweitern. 

Übung 3: Tools bei Formulierungen nutzen

Zahlreiche Online-Tools bieten uns kostenfrei eine Fülle von echten Hilfsmitteln, um geeignete Synonyme für geläufige Wörter zu finden. Wenn wir eine E-Mail verfassen, eine Nachricht schreiben, oder uns auf ein Gespräch vorbereiten, kann können diese Online-Tools eine echte Erleichterung sein. Natürlich bietet der klassische Duden neben der gedruckten, auch eine Online-Version an.



Dazu passende Inhalte

Kommentare (1)


Hast du Fragen?
+49 (0)172 433 08 45


Kostenloser Support
support@plakos.de

Bleibe auf dem Laufenden

Bücher und Apps

© Plakos GmbH 2018 | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Unser Team | Presse | Jobs